Körperkompass:

Finden Sie das richtige MVZ / den richtigen Arzt für Ihre Beschwerden.Wählen Sie Mann oder Frau, um die medizinischen Abteilungen je nach Körperteil auszuwählen.

Neurologische Szintigraphie

Die Nuklearmedizin kann bei neurologischen Erkrankungen zu zwei Fragestellungen Erkenntnisse liefern:

Status des präsynaptischen Dopamin-Transports (mittels J123-DaTSCAN)

Status des postsynaptischen Dopamin-D2-Rezeptors (mittels J123-IBZM)

Indikationen

  • Bestätigung bzw. Ausschluss eines neurodegenerativen Parkinson-Syndroms. Der DAT-Scan ist ein wertvolles Instrument zur Differenzierung zwischen neurodegenerativen Parkinson-Syndromen, z.B. M. Parkinson, Multisystem-Atrophie (MSA), Progressive supranukleäre Blickparese (PSP), Corticobasale Degeneration (CBD) einerseits und Erkrankungen ohne präsynaptisches dopaminerges Defizit wie symptomatischen Parkinsonsyndromen, z.B. medikamenteninduzierten, "vaskulären" oder psychogenen Parkinson-Syndromen.
  • Differenzialdiagnostik der Lewy-Body-Demenz (LBD). Im Gegensatz zur Demenz vom Alzheimer-Typ findet sich bei der LBD eine Reduktion des striatalen Dopamintransporters.
  • Frühzeitige Diagnosestellung. SPECT mit DaTSCAN eignet sich bereits zur Beurteilung eines präsynaptischen Defizits im Frühstadium eines M. Parkinson.
  • Beurteilung des Ausmaßes der Neurodegeneration. Die DAT-Bindung steht in Beziehung zum klinischen Stadium und dem Schweregrad des M. Parkinson.
  • Verlaufsbeobachtung. Bei Patienten mit einem idiopathischen und nicht-idiopathischen Parkinson-Syndrom kann der fortschreitende Verlust der spezifischen DAT-Bindung im Verlauf verfolgt werden.

Voraussetzungen

Wenn vorhanden bringen Sie bitte Vorbefunde (evtl. CT und/oder MRT-Aufnahmen) mit.

Kommen Sie nicht nüchtern, bitte essen und trinken Sie normal.

Vor der Untersuchung sollte jegliche Medikation mit bekanntem Einfluss auf die DAT-Bindung (z. B. Methylphenidat, Modafinil, Selektive-Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, Norpseudoephedrin, Bupropion) abgesetzt werden. Eine Ausnahme bilden Untersuchungen, die gezielt die Auswirkung derartiger Medikamente auf die DAT-Bindung bewerten. Bitte befragen Sie deshalb vorher Ihren überweisenden Neurologen welche Medikamente evtl. abgesetzt werden müssen.

Untersuchungsablauf

  • Anamnese- und Aufklärungsgespräch
  • Schilddrüsenblockade mit 60 Tropfen Irenat
  • Intravenöse Injektion des Radiopharmakons (J-123-DaTSCAN oder J-123-IBZM)
  • Wartezeit von 3-4 Stunden. Sie können sich frei bewegen und müssen nicht vor Ort bleiben.
  • Anfertigung der Szintigraphie in SPECT Technik, Dauer: ca. 40 – 45 min.

Gesamtdauer ca. 4 – 5 Stunden.

Dr. Mark Segmüller

Adresse:
MVZ im Klinikum Ansbach
Escherichstraße 1
91522 Ansbach
Tel.: 0981/484-2022 
Fax: 0981/484-2593

Sprechzeiten:
Mo - Fr  7:30 - 16:30
und nach Vereinbarung